Projected Barrier Closure Times

Day Date Times
Tue 01-Sep-20 0745 - 1615hrs
Wed 02-Sep-20 0745 - 1615hrs
Thu 03-Sep-20 0745 - 1615hrs
Fri 04-Sep-20 0745 - 1315hrs
Sat 05-Sep-20 Transit Roads Open
Sun 06-Sep-20 Transit Roads Open
Mon 07-Sep-20 0745 - 1615hrs
Tue 08-Sep-20 0745 - 1615hrs
Wed 09-Sep-20 0745 - 1615hrs
Thu 10-Sep-20 0745 - 1615hrs
Fri 11-Sep-20 0745 - 1315hrs
Sat 12-Sep-20 Transit Roads Open
Sun 13-Sep-20 Transit Roads Open
Mon 14-Sep-20 0745 - 1615hrs
Tue 15-Sep-20 0745 - 1615hrs
Wed 16-Sep-20 0745 - 1615hrs
Thu 17-Sep-20 0745 - 1615hrs
Fri 18-Sep-20 0745 - 2359hrs
Sat 19-Sep-20 0001 - 2359hrs
Sun 20-Sep-20 0001 - 2359hrs
Mon 21-Sep-20 0001 - 1615hrs
Tue 22-Sep-20 0745 - 1615hrs
Wed 23-Sep-20 0745 - 1615hrs
Thu 24-Sep-20 0745 - 1615hrs
Fri 25-Sep-20 0745 - 1315hrs
Sat 26-Sep-20 Transit Roads Open
Sun 27-Sep-20 Transit Roads Open
Mon 28-Sep-20 0745 - 1615hrs
Tue 29-Sep-20 0745 - 1615hrs
Wed 30-Sep-20 0745 - 1615hrs
Day Date Times
Thu 01-Oct-20 0745 - 1615hrs
Fri 02-Oct-20 0745 - 1315hrs
Sat 03-Oct-20 Transit Roads Open
Sun 04-Oct-20 Transit Roads Open
Mon 05-Oct-20 0745 - 1615hrs
Tue 06-Oct-20 0745 - 1615hrs
Wed 07-Oct-20 0745 - 1615hrs
Thu 08-Oct-20 0745 - 1615hrs
Fri 09-Oct-20 0745 - 1315hrs
Sat 10-Oct-20 Transit Roads Open
Sun 11-Oct-20 Transit Roads Open
Mon 12-Oct-20 0745 - 2359hrs
Tue 13-Oct-20 0001 - 2359hrs
Wed 14-Oct-20 0001 - 2359hrs
Thu 15-Oct-20 0001 - 2359hrs
Fri 16-Oct-20 0001 - 2359hrs
Sat 17-Oct-20 0001 - 2359hrs
Sun 18-Oct-20 0001 - 2359hrs
Mon 19-Oct-20 0001 - 2359hrs
Tue 20-Oct-20 0001 - 2359hrs
Wed 21-Oct-20 0001 - 2359hrs
Thu 22-Oct-20 0001 - 2359hrs
Fri 23-Oct-20 0001 - 1315hrs
Sat 24-Oct-20 Transit Roads Open
Sun 25-Oct-20 Transit Roads Open
Mon 26-Oct-20 0745 - 2359hrs
Tue 27-Oct-20 0001 - 2359hrs
Wed 28-Oct-20 0001 - 2359hrs
Thu 29-Oct-20 0001 - 2359hrs
Fri 30-Oct-20 0001 - 2359hrs
Sat 31-Oct-20 0001 - 2359hrs

Timings subject to change. Please check this page for updates.  

* = Amended Timings / Korrigierte Zeiten

Questions concerning Sennelager Training Area including Barrier closure timings can only be asked by mail and should be addressed to:
Fragen zum Sennelager Truppenübungsplatz und den Sperrzeiten können nur schriftlich an folgende Adresse gestellt werden:

Der Verbindungsoffizier/HNLO
Postfach 7125
33078 Paderborn

The Senne Training Area (STA)

  1. The STA is a closed military training area, which is active during the times shown above.  Closure is specifically denoted by closed peripheral barriers one hour before and throughout active training.  When live firing is intended or in progress, red flags, (red lights by night) are displayed.  Outside these times roads not open for public co-use are barred or signposted to indicate closure.

  2. No one, other than troops whose activity is registered in the Daily Range Summary, is authorised to use training facilities, undertake training (including transit of the training area with military vehicles/convoys), carry out extra-curricular activities nor leave the specific transit roads, within the training area, at any time.  This includes a prohibition on any fitness training, which has not been agreed, by time and location, with the Training Safety Officer (TSO). DIO Land Management Services are similarly constrained to liaise with Range Control before committing personnel or contractors to conduct maintenance.

  3. The whole training area has been declared a ‘Traffic Zone’ in German Law.  The appropriate signs are displayed on all approach roads.  Full compliance with Federal Traffic Law is mandatory.  The maximum speed limit on ALL roads/tracks within the training area is set under the Zonal Regulation:
    1. 60 KPH for wheeled vehicles.
    2. 40 KPH for tracked vehicles.
    3. Out of gauge vehicles move with an escort.

      Note 1: Halting or parking is prohibited on all roads or verges.  (Beware most verges are soft).
      Note 2: Prevailing weather conditions, training activities or the road condition may dictate that a lower speed is necessary.

  4. Certain roads are designated as transit roads and these are opened to public co-use outside the range active times shown above.  However, changes in training programmes or situations which might otherwise present a danger to the public may cause these timings to be varied at short notice or without notice.  In such circumstance no alternative roads through or around the training area can be made available for public co-use.

  5. As a result of an inspection by the German Civil Police (GCP), Range Control was informed that the Southern Ring Road as a Military Road should not be open to the public and cannot be considered as a co-use road.  This status was confirmed by Paderborn Stadt, therefore with immediate effect all access within the Senne Training Area will be restricted to co-use roads only.

  6. No vehicle may be used on any road within the STA for driver training, driver testing or brake testing, unless the use has been agreed with Range Control, in advance, and complete programme and safety instruction has been submitted.

  7. Under German Law it is an offence to pick up, move or take away ammunition, ammunition remnants, scrap, targetry materials or military property from the Training Area.

  8. Offences under Environmental Protection Laws may attract fines up to €50,000.  Local authorities may prosecute for damage to the environment and recover, in addition to finds and costs.
    Such offences include:
    1. Illegal dumping of rubbish, including unauthorised dumping in skips provided for military use, dumping of recyclable waste or contaminated or polluting materials.
    2. Riding (horse, mountain bikes or motorcycles) or driving vehicles in ecologically significant areas or areas of scientific interest.
    3. Picking or digging up plants and fungus.
    4. Polluting surface water ground water or streams.
    5. Poaching, going equipped to poach or possession of poached animals, fish or birds.

  9. All users of the training area are to be aware that German Civil Police, Royal Military Police, Federal Forestry Officers or Range Patrol Staff may conduct checks on vehicles or their occupants or any persons found within the training area boundary.

Der Senne truppenÜbungsplatz (STA)

  1. Der Sennelager Truppenübungsplatz (STA) ist ein geschlossenes, militärisches Übungsgebiet auf den Truppen in den aufgeführten Zeiten (siehe oben), Übungen durchführen. Die Schließung ist durch geschlossene Sperren in den Randgebieten des Platzes klar gekennzeichnet. Diese sind ab einer Stunde vor und durchgehend bis zum Ende des Schießens geschlossen. Während des Scharfschießen sind durchgehend rote Flaggen gehisst (nachts werden diese durch rote Beleuchtung ergänzt). Außerhalb dieser Zeiten werden Straßen, die für den zivilen Verkehr gesperrt sind, mit Schranken und/oder Schildern bestückt.

  2. Mit Ausnahme übender Truppen, deren Nutzung tatsächlich im täglichen Schiessprogramm (Daily Range Summary) registriert ist, ist es anderen zu keinem Zeitpunkt erlaubt, die Anlagen zu nutzen, Übungen durchzuführen (inkl. Transit mittels militärischer Fahrzeugen/Kolonnen durch den Truppenübungsplatz), außerschulische Aktivitäten vorzunehmen oder die spezifischen Transitstrassen innerhalb des Truppenübungsplatzes zu verlassen. Dies beinhaltet das Verbot von Fitnesstraining, welches nicht ausdrücklich und offiziell vom Training Safety Officer (TSO) autorisiert wurde. Die Arbeit unserer Abteilung DIO Flächenbewirtschaftung wird ebenfalls eingeschränkt, indem jeglicher Einsatz von Personal oder Unternehmern zu Instandhaltungsarbeiten, vorab mit Range Control abgestimmt und genehmigt werden muss.

  3. Der gesamte Truppenübungsplatz wurde kraft Gesetzes zur Verkehrszone erklärt. Dementsprechend wurden an allen Zufahrtsstraßen Schilder aufgestellt. Die Einhaltung der Verkehrsregeln ist Vorschrift und zwingend notwendig. Die Höchstgeschwindigkeit auf sämtlichen Straßen/Wegen innerhalb des Truppenübungsplatzes ist wie folgt einzuhalten:
    1. 60 kmh für Radfahrzeuge
    2. 40 kmh für Kettenfahrzeuge
    3. Übergroße Fahrzeuge müssen begleitet werden

      Anmerkung 1: Halten oder Parken ist auf sämtlichen Straßen sowie Randstreifen verboten (Vorsicht: Randstreifen sind meisten falls unbefestigt).
      Anmerkung 2: Übungsaktivitäten, Straßen- sowie Wetterverhältnisse können zwangsläufig zur Minderung der Höchstgeschwindigkeit führen.

  4. Bestimmte Straßen sind als Transitstrassen ausgewiesen. Diese sind außerhalb der aktiven Zeiten (siehe Anlage A) für den zivilen Verkehr geöffnet. Allerdings können Änderungen im Übungsprogramm oder Situationen, welche möglicherweise eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen, dazu führen, dass sich die angegebenen Zeiten mit kurzfristiger oder sogar ohne Ankündigung, ändern. Unter diesen Umständen können keine alternativen Routen durch oder um den Truppenübungsplatz für den Zivilverkehr freigegeben werden.

  5. Das Ergebnis einer Inspektion durch die deutsche Polizei ergab, dass die südliche Ringstraße - als militärischer Verkehrsweg - nicht als Mitbenutzungsstrasse betrachtet und somit nicht für den zivilen Verkehr geöffnet werden darf. Dieser Status wurde von der Stadt Paderborn bestätigt, daher wird die Zufahrt zum Truppenübungsplatz ab sofort nur auf die Mitbenutzungsstrassen beschränkt.

  6. Auf den Straßen innerhalb des Truppenübungsplatzes sind keine Fahrschulungen, Fahrprüfungen oder Bremsprüfungen durchzuführen, sofern keine vorherige Erlaubnis von Range Control eingeholt wurde und ein detailliertes Programm sowie Sicherheitsvorschriften vorliegen.

  7. Laut deutschem Gesetz ist es eine Straftat, Munitionsüberreste, Schrott, Materialien für Ziele oder militärisches Eigentum auf dem Truppenübungsplatz aufzuheben, zu bewegen oder zu entfernen.

  8. Verstöße gegen das Umweltschutzgesetz können Bußgelder von bis zu €50,000 nach sich ziehen. Außerdem können örtliche Behörden die Kosten für Umweltschäden und für Wiederherstellungen ebenfalls in Rechnung stellen.
    Solche Straftaten sind z.B.:
    1. Illegale Müllablagerung, inklusive unberechtigter Ablagerung in Containern, die für übende Truppen zur Verfügung stehen, Ablagerung von wiederverwertbaren Stoffen oder kontaminierten und/oder umweltschädlichen Materialien.
    2. Reiten, Mountain Bikes fahren, Motorradfahren oder das Fahren mit Fahrzeugen in ökologisch wertvollen Gebieten.
    3. Pflanzen- und/oder Pilze sammeln oder diese auszugraben. 
    4. Verschmutzung von Oberflächenwasser, Grundwasser oder Bächen.
    5. Wildern und/oder sich ausgerüstet für das Wildern im Platz zu befinden oder im Besitz von gewilderten Tieren, Fischen oder Vögeln zu sein.

  9. Sämtliche Nutzer des Truppenübungsplatzes sollten sich bewusst sein, dass die Polizei, Militärpolizei, Bundesforstbeamte oder Range Patroller jederzeit Kontrollen von Fahrzeugen, deren Insassen sowie bei jedem anderen, der sich innerhalb der Truppenübungsplatzgrenzen befindet, durchführen können.